#24 oder crisp and bright

 

So Ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit, ein weiterer Blogeintrag droht. Auf unser immer währenden Reise nach neuen Highlights sind wir mal wieder fündig geworden. Nach unser ersten Fruchtbombe, dem erdbeerigsten aller Kaffees, dem Sagenumwobenen Guji, was kann da folgen?

Nun diese Frage hat uns längere Zeit beschäftigt, und nach unzähligen Mustern und den verschiedensten Kaffees und cuppings haben wir das ersehnte Glückserlebnis in der Tasse gefunden…

Es ist wie im letzten Jahr ein Kaffee aus Burundi geworden, und was für Einer, namentlich Shembati Lot #24. Shembati bezieht sich in diesem Fall auf die Washing Station auf der dieser Kaffee nach der Ernte im Fully Washed Prozess zu einem der klarsten Geschmackserlebnisse veredelt wird, die wir in den letzten Jahren kosten durften.

Auf dieser Washing Station werden die Kaffees von Kleinbauern aus einem sehr kleinen Umkreis gewaschen und verarbeitet, was auch zu der Lot Nummer #24 führt, diese geht zurück auf die Gesamtproduktion die dann in Unterschiedliche Lots eingeteilt wird. Gegründet in 2016 von Salum Ramadhan verarbeitet diese Waschung Station Kaffees aus der näheren Umgebung mit viel Hingabe zum Detail und dem Willen immer neue Qualitätsstufen zu erreichen.

Diese Detailversessenheit zeigt sich einfach auf hervorragende Weise in der Tasse, eine unglaublich saftig süsse Tasse mit feinsten Aromen von Kirschen, Roten Johannisbeeren und einer feinen Pfirsichsüsse. Ihr lest wie wir an dieser Stelle ins schwärmen geraten, also kommt vorbei und probiert mit uns eine fantastische Tasse Shembati….oder bestellt ihn Euch für zuhause oder für das Büro in unserem Online Shop.

 

2018-03-14T11:57:58+00:00 März 13th, 2018|Uncategorized|